Pressemitteilung zum Offenen Brief an die IHK vom 07.04.2014

Die Bürgerinitiative „Keine Schweinerei“ in Bernburg i. Gr. hat mit einem offenen Brief auf die Pressemeldung der IHK Halle-Dessau vom 02.04.2014 reagiert.

In der Pressemitteilung warf Manfred Piotrowsky, Geschäftsführer bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau den Gegnern des geplanten Großschlachthof-Projektes in Bernburg vor, sich „Klischees und Vorurteilen“ zu bedienen und die von der Region „mühevoll erworbene Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit“ leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

Gleichzeitig argumentierte Piotrowsky mit den 14.000 arbeitslosen Einwohnern im Salzlandkreis, in deren Anbetracht man sich „keine Rosinenpickerei“ leisten könne.

Der Offene Brief der Bernburger Bürgerinitiative hingegen stellte den Nutzen einer immer weiter vorangetriebenen Konzentration im Lebensmittelgewerbe Sachsen-Anhalts infrage. Den Ausbau der Tätigkeit internationaler Konzerne im Lebensmittelmarkt und in der Landwirtschaft sehen die Bernburger Aktivisten kritisch, da die von internationalen Playern geschaffenen Wertschöpfungsketten oft aus der Region herausführten. Statt in einem “Dumpingwettstreit” um immer billigere Produkte und immer niedrigere Produktionskosten einzusteigen, propagieren die Gegner des Schlachthofprojektes die Stärkung mittelständischer handwerklich orientierter Unternehmen im Lebensmittelsektor und Familienbetrieben in der Landwirtschaft. Nur so, sind die in der Bernburger Initiative organisierten Bürger überzeugt, entstünden langfristig sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze auch in der ländlichen Region.

Bezüglich der verwendeten Daten zum geplanten Bernburger Schlachthof verwiesen die Bernburger Aktivisten auf die Aussagen des Wirtschaftsministers Hartmut Möllring vor dem sachsen-anhaltischen Landtag.

Statt den Bernburger Einwohnern die Legitimität für eine demokratische Entscheidung des Großprojektes abzusprechen, sollte sich die IHK lieber um das Problem des Fachkräftemangels in Industrie und Handwerk Sachsen-Anhalts kümmern, lautet das Fazit der Bernburger Bürgerinitiative.

OFFENER BRIEF zur IHK-Pressemitteilung vom 02.04.2014 (112.2 KiB)

OFFENER BRIEF zur IHK-Pressemitteilung "IHK zur Debatte um Schlachthofansiedlung in Bernburg" vom 02.04.2014